Auto, Wohnwagen und Schnorcheln!

caravan

Auto, Wohnwagen und Schnorcheln!

Zwei Tage später und so viel zu erzählen! Nicht nur, dass Holger mit einem Auto zurück kam, am nächsten Morgen hat er kurzentschlossen einen Wohnwagen gesucht und gefunden und ihn noch am selben Tag gut 350km von hier abgeholt!!! Dieser ist 40 Jahre alt aber dafür gut in Schuss! Braucht nur ein wenig TLC (tender loving care) und dann ist das genau die schnuckelige Behausung, die wir uns für unseren Trip gewünscht haben!

Während Holger für uns die lange Fahrt auf sich genommen hat, sind wir mit meinem Bruder am Shelly- Beach schnorcheln gegangen- eigentlich gemein…

Aber es war fantastisch! Wir haben Fische gesehen, die ich sonst aus den Meerwasseraquarien im Zoo kenne! Das Highlight war ein knallig- blauer Groper! Etwas gewöhnungsbedürftig waren die Quallenschwärme, durch die wir ständig hindurch schwimmen mussten. Aber sie waren harmlos. Marla hat das allerdings vollständig abgeschreckt ins Wasser zu gehen. Kann ich auch verstehen.

Danach genossen wir ein leckeres Mittagessen im Beach Boathouse- Strandatmosphäre, lauter entspannte, gut gelaunte Menschen.

Heute Nachmittag haben wir dann den Wohnwagen auf einem Campingplatz abgestellt, weil wir ihn hier in der Stadt nirgendwo sicher und längerfristig stehen lassen können. Morgen beginnen wir mit dem Putzen und Streichen :))

So Ihr Lieben, das war‘ s für heute. Es ist fast 22Uhr und ich werde langsam müde- was super ist! Nach fünf Tagen habe ich endlich den Jet lag überwunden und bin zu ’normalen‘ Zeiten müde bzw wach 😉

Seid alle ganz lieb gegrüßt

Angelica

13 Kommentare bei „Auto, Wohnwagen und Schnorcheln!“

  1. Malt ihr denn den Wohnwagen an? oder was wollt ihr dann streichen?

    1. Wir wollen den Innenraum des Wohnwagens noch mit etwas Farbe ‚aufpimpen‘. Das gibt vielleicht noch eine heiße Diskussion, wenn es darum geht welche 😉

  2. und Marla bekommt dann ein Zelt auf dem Dach?

    1. Der Wohnwagen hat erstmal Platz für drei. Da die Zeit kommen wird, in der jeder von uns bestimmt gerne etwas mehr Raum für sich haben möchte, planen wir ein Zelt für das Autodach zu besorgen. Da freut sie sich schon drauf!

  3. ttps://www.stern.de/reise/fernreisen/-extremer-wintereinbruch—die-australier-bibbern-bei-13-grad-7979792.html
    lest mal den Artikel!

    1. Jaaa…die Kältefront bekommen wir voll zu spüren! :((
      Werden demnächst mal in ein Klamotten- Outlet fahren um uns mit mehr warmen Sachen einzudecken!

  4. und Patsch macht derweil hier Bocksprünge durch den Garten oder über irgendwelche Türschwellen Er ist schon paar Mal etwas unsanft gelandet. aber es scheint ihm nix auszumachen.

  5. Schafft es Marla denn auf den Händen in den Wohnwagen einzusteigen?

  6. Wow, das Ding sieht ja super aus…Liebe Grüsse aus der Hollmuthstrasse…Lasst es euch gut gehen in Downunder🐨

  7. Wow, das Ding sieht ja super aus…Liebe Grüsse aus der Hollmuthstrasse…Lasst es euch gut gehen in Downunder🐨
    Wie sieht es denn Innen aus???

    1. Bilder von innen gibt es wenn wir mit der ‚Renovierung‘ fertig sind! :))
      Liebe Grüße aus dem kalten und verregneten Sydney!!!

  8. Hi Angelica,

    good find! Schön, das bisher alles gut läuft. Da hat sich Holger ja ganz schon ins Zeug gelegt.
    Viel Spass beim Touren und Glück mit Eurem road train.
    Liebe Grüße von den Rauenbergern,
    Rainer

Schreibe einen Kommentar